Biografie

Julia Kautz ist eine mit Platin ausgezeichnete und internationale Nummer Eins Singer/Songwriterin aus München (geboren in Wien). Sie schreibt Songs für namhafte Künstler wie Wincent Weiss, Max Mutzke, Vanessa Mai, Cassandra Steen, Thorsteinn Einarsson, Ina Regen, Tina Naderer, Jacob Elias uvm. Und schaffte es so schon diverse Male an die Chartsspitze. Der Song “Echo” von Thorsteinn Einarsson war 2023 unter den Top 5 der meistgespielten österreichischen Songs im Radio. Aktuell sorgt sie mit „Situationship“ von Jacob Elias für großen Wirbel: Der Track war wochenlang auf Platz 1 der Shazam Charts in Österreich, Platz 2 bei iTunes und läuft auf Heavy Rotation im österreichischen Radio. Außerdem residiert er seit einigen Wochen in der POPLAND Playliste von Spotify. Peak: Platz 3. Außerdem gab’s eine Nominierung für den „Ö3 Song des Jahres“ bei den Amadeus Austrian Music Awards nominiert! Auch international konnte Julia Kautz schon große Erfolge feiern: Sie landete eine Nummer Eins Japan! 

Ihre eigenen Lieder sind ehrliche Geschichten aus dem Leben – geschickt verpackt in eingängigen deutschen Indie-Poesie-Pop. Mit ihren Songs konnte die gebürtige Wienerin eine treue Fanbase für sich gewinnen, die auf Social Media rund 150.000 Follower umfasst, und die ihre Tracks allein auf Spotify über 6 Millionen Mal streamte. Und das, aus eigener Kraft auf dem Indie-Weg, ohne großes Label im Rücken! In ihrer neuen Single „Gift” singt sie über die Schwierigkeiten des Datings in der heutigen Zeit. Da ist dieses stetige Craving nach Liebe, das aber mit dem zeitgemäßen Nicht-Festlegen-Wollen eine hochtoxische Mischung ergibt.

Nach ihren beiden EPs „Amnesie“ und „Immer die Musik“ arbeitet Julia Kautz zurzeit an ihrem ersten eigenen Album. Bereits erschienen sind die Singles „Bengalos“ mit der Berliner Indie Band Kicker Dibs, „Utopia“, „Kaputt“ und „Bin ich verrückt oder die andern?“ – dazu auch ein Remix von FABE BROWN, der mit Rubis „Only 4 Life“ Remix einen viralen Hit (über 60 Millionen Streams) landete. Mit ihren Songs hatte Julia Kautz bereits zahlreiche TV-Auftritte (in der BR Abendschau, im österreichischen Frühstücksfernsehen und im ZDF Fernsehgarten). In der beliebten ARD Kinder-Sendung „Checker Tobi“ erklärte sie kürzlich, wie man einen Hit schreibt. Außerdem landete sie mit ihren Songs in den größten Playlisten von Spotify, Apple Music, Amazon Music, TikTok & Co. Auch im Radio laufen ihre Songs regelmäßig: u.a. bei großen Radiosendern wie Bayern3, SWR3, NDR1, Antenne1 etc. Kürzlich erschien auch ein großer Artikel über Julia Kautz als Songwriterin im Kulturteil der Süddeutschen Zeitung.

Julia Kautz war jahrelang als Support von Wincent Weiss unterwegs, für den sie zu Beginn seiner Karriere nicht nur als Songwriterin, sondern auch als Vocal Coach tätig war. Daraus resultierte die erste eigene „Achtung Baby, es geht los!“ Tour im Herbst 2018 mit ihrer Band – quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Dezember 2019 begleitete sie den internationalen Superstar Aura Dione als Support-Act auf Deutschlandtour. 2024 stehen einige Festival- und Supporttermine an (Dates tba). Zum Album wird es auch wieder eine eigene Tour geben. 

Bevor sich Julia Kautz voll und ganz auf ihre Künstlerkarriere konzentrierte, war sie Chefreporterin für Europas größtes Jugendmagazin BRAVO. Sie interviewte Mega-Stars wie Katy Perry, Lady Gaga oder Bruno Mars. In dieser Zeit moderierte sie auch die tägliche Online Show „BRAVO WebTV“. Als Moderatorin war sie u.a. auch für die Telekom tätig. 2011 schrieb sie den erfolgreichen Roman „Im Bus ganz hinten“, die Autobiografie des Rappers Fler, die es sogar in die Top Ten der Spiegel-Bestsellerliste schaffte. 

Musik

DIE NEUE SINGLE – JETZT ÜBERALL!
Songwriting für andere Künstler

Live

8. Juni | 2024

Stove Open Air – Female Fronted

Stove

Stover Strand

17. September | 2024

Support von K-Fly

München

Backstage

Presse

STERN

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG